4 Touring SUP Boards im Vergleich

31.07.2020 09:22

Aufblasbare Stand Up Paddle Boards gibt es mittlerweile in Hülle und Fülle und weder der Preis noch die Marketing Begriffe sind immer ein Hinweis auf gute Qualität oder Verarbeitung. Dies ist mitunter der Grund warum wir als SUP Shop genauer hinsehen und die SUP Boards im Sortiment selbst testen. Wie bereits im letzten Touring Vergleichstest festgestellt, kann ein hochwertiges Single Layer Board mit Double Layer Stringer - wie das Naish One - durchaus steifer als ein Double Layer Fusion Board sein. Dies bestätigt für uns die oben getätigte Aussage, dass Single Layer, Double Layer oder Double Layer Fusion lediglich etwas über die Bauweise aussagt, aber nicht unbedingt über die Steifigkeit. Wobei wir die Steifigkeit eines aufblasbaren Stand Up Paddle Boards zu einem der Hauptkriterien bezüglich Qualität zählen.

Die Touring SUP Boards in diesem Vergleich richten sich eher an Fortgeschrittene Paddler, also eine Zielgruppe für welche Performance vor dem Preis steht. Diese Touring SUPs sind im Vergleich zu den Einsteiger Modellen auch nicht mit D-Ringen für zum Beispiel einem Kajak Sitz ausgestattet und auch nicht als komplett Set mit Alupaddel erhältlich. Und auch wenn die Tragkraft sowie die Steifigkeit ausreicht, werden diese Boards in der Regel allein gefahren.

Touring SUP Boards

Touring SUP Boards für ambitionierte Hobby Paddler und weite Strecken

Bei Touring SUP Boards in dieser Klasse setzen die Hersteller auf zügigen Vortrieb durch eine schlanke Outline. Hohe Steifigkeit dient einem Energieverlust durch kleine Wellen oder Kabbelwasser entgegenzuwirken und den Wasserwiderstand zu verringern. Grundsätzlich eignen sich Touring iSUP Boards am besten für Flachwasser auf Seen oder anderen ruhigen Gewässern ohne große Wellen.

Touring SUP Boards Finnen

Touring SUP Boards Vergleich – Boards von € 797,- bis € 1.299,-

Der Preis sagt zwar nicht immer etwas über die Qualität aus, doch auch den Herstellern ist bewusst, dass die meisten iSUP Boards bis € 500,- verkauft werden. Das heißt im Umkehrschluss, dass bei hochpreisigen SUP Boards der Käufer auch mehr erwartet und sich durchaus mit der Materie vor dem Kauf intensiv beschäftigt und qualitative Unterschiede nach dem Kauf auch bemerkt und gegebenenfalls auch bemängelt. Und auch das Kiteladen Test-Team hat bei diesen Boards sehr genau auf die Qualität, die Verarbeitung und die Performance der Touring Boards geachtet.

Kiteladen Drybag - Bleib Furztrocken

Starboard Touring Zen 2020 – 12‘6‘‘ x 30‘‘

Das Touring Zen ist das Einsteiger Touring iSUP Modell bei Starboard. Wie inzwischen von Starboard gewohnt, ist auch das Touring Zen SUP plastiklos verpackt und kommt mit einer leichten Boardleash aus recyceltem Plastik. Die Finne liegt bei und kann werkzeuglos montiert werden. Es handelt sich dabei um eine Standard Single Finne, die in einer US-Box Platz findet und für Geradeauslauf sorgt. Starboard selbst nennt die Ausstattung der Zen SUP Linie „Core Essentials“ und dies beschreibt es auch schon sehr gut. Bei diesem Board sind keine verspielten Annehmlichkeiten oder komfortable Features zu erwarten. Weder der mittig positionierte Tragegriff noch der Griff am Heck sind gepolstert und man würde diese eher als dünnes Gurtband beschreiben. Das Bungee Gepäcknetz am Bug des Boards ist ausreichend, um einen großen Drybag verstauen zu können und die roten D-Ringe sehen sehr schick aus. Einzig die Farbwahl des Bungeeseils finden wir etwas unglücklich, da es am Ufer auf Gras liegend schnell schmutzig aussieht.

Starboard Touring Zen

Das Deckpad in Elefantenhautoptik ist durchgehend gleich und im Starboard Design geschmückt, es gibt einen guten Grip und fühlt sich angenehm weich an. Starboard verbaut das Ein- und Auslassventil am Heck des Boards was ein Aufrollen von der Nose zum Heck mit sich bringt. Dies erschwert das Aufrollen ein wenig, da sich der Finnenkasten natürlich nicht biegen lässt und womöglich im Weg ist.

Starboard Touring Zen

iSUP Fahreigenschaften

Das Starboard Touring Zen sieht aufgepumpt sehr schön aus und bringt laut unser Messung 8,78 KG auf die Waage. Hierbei spielt das Single Layer Board mit den laminierten Double Rails seine Stärken aus. Die klassische Touring Outline ist dieselbe welche auch beim „großen Bruder“ - dem Touring Deluxe - zur Verwendung kommt. Auf flachem Wasser merkt man kaum etwas von dem verbauten Single Layer Material - ganz im Gegenteil es fühlt sich sogar recht steif an und kann auf jedem Fall mit den günstigeren Fusion Boards von anderen Herstellern mithalten. Der Geradeauslauf ist im guten Mittelfeld und lässt kaum Wünsche offen. Die 30er Breite gibt eine hervorragende Stabilität und überfordert weder Einsteiger noch fühlt man einen zu großen Wasserwiderstand beim Paddeln. Dank der geraden Bodenkurve lässt sich mit dem Starboard Touring Zen sehr flott paddeln. Bei mittleren bis großen Kabbelwellen kommt das Board allerdings an seine Grenzen und man merkt einen Performanceverlust. Allerdings sind die wenigsten Freizeitpaddler in diesen Bedingungen unterwegs. Das breite Heck macht es sehr einfach, ein bis zwei Schritte Richtung Heck zu gehen und sein Gewicht nach hinten zu verlagern, um die Nose anzuheben und das Board am Stand zu drehen.

Zusammenfassend empfehlen wir das Starboard Touring ZEN an Touring SUP Einsteiger, die gelegentlich auch längere Touren Paddeln, aber insgesamt auf ein sportliches SUP Board Wert legen.

Starboard Touring Zen Nose
Starboard Touring Zen Heck

SUP Ausstattung:

  • Bauweise: Single Layer mit laminierten (welded) double Rails
  • Empfohlener Druck: 15-18 PSI
  • Finnen Setup: US Box, Single Finne
  • Gewicht: 8,78 KG
  • Pumpe: V8 Doppelhub Pumpe
  • Tragehandle: dünnes Gurtband
  • Gepäcknetz: 1x am Bug des Boards
  • Tailkick: nicht vorhanden
  • Deckpad: durchgehend Elefantenhaut, guter Grip und angenehm weich
  • Kajak Sitz Vorbereitung: nicht vorhanden
  • Luft Ein und Auslass Ventil: am Heck des Boards
  • Transport Bag: groß genug, mit Rollen und Tragegurten

Starboard Touring Zen 2020 – 12‘6‘‘ x 30‘‘ Steifigkeits Test

Starboard Zen Steifigkeits Messung

Lieferumfang:

  • Starboard Touring Zen 2020 – 12‘6‘‘ x 30‘‘
  • 1 Stk Single Finne für US Box
  • Doppelhub V8 Hochdruck-SUP-Pumpe mit Manometer
  • Leichte Boardleash
  • ZEN Tragetasche

Starboard Zen Action

Preis: Starboard Touring Zen 2020 – 12‘6‘‘ x 30‘‘ € 797,-

Glory Boards Touring 12‘6‘‘ x 30‘‘

Das Glory Boards Touring sieht absolut schnittig aus. Die gelben Rails sind farblich perfekt mit dem grauen Ober- und Unterdeck abgestimmt, das weiße EVA Deckpad mit den diagonalen gelben Streifen rundet das gelungene Design ab. Das Touring SUP von Glory Boards kommt einwandfrei, aber nicht plastiklos verpackt bei uns an, aber wir vernehmen keine unangenehmen Gerüche beim Auspacken. Drei Finnen sind dem Touring beigelegt, dabei handelt es sich um eine größere Mittelfinne und zwei etwas kleinere Side Finnen. Es handelt sich dabei um ein Slide In Finnen Setup, welches werkzeuglos montierbar ist und für den Geradeauslauf sorgt. Glory Boards beschränkt sich bei der Ausstattung auf wirklich nötige Features, dazu gehört der mit Neopren ummantelte Tragegriff in der Mitte des Touring Boards und das Gepäcknetz, welches am Bug platziert ist. Das Gepäcknetz ist ausreichend groß und elastisch für einen großen Drybag. Das Tailkick und die 2 D-Ringe an Heck und Nose des Boards runden die sportliche Ausstattung ab.

Glory Boards Touring

Das Deckpad ist optisch sehr schön gestaltet und im klassischen Diamondshape gehalten. Es zieht sich vom Heck bis zum Gepäcknetz durch, ist angenehm weich und kann auch als Liegefläche für entspannte Paddelpausen dienen. Das Ein- und Auslassventil des Glory Boards Touring ist an der Nose platziert und vereinfacht dadurch das Zusammenrollen und Verpacken nach der Paddel Tour.

Glory Boards Touring SUp Board

iSUP Fahreigenschaften

Das Double Layer Board in konventioneller Bauweise mit den Double Layer Rails ist äußerst stabil und robust gefertigt. Überraschend das Gewicht, wir messen gerade einmal 10,17 KG, was auf eine sehr präzise Verarbeitung und auch hochqualitative Materialien schließen lässt. Die spitze Nose, die parallele Outline und das Squash Tail sind geradezu perfekt für ein Touring Board und sind auch der Garant für einen flotten Vortrieb. Die Rockerlinie ist gleich Null und sorgt zusätzlich für einen minimalen Wasserwiderstand bei Flachwasser Bedingungen. Bei kleinen Wellen und kabbeligen Bedingungen spielt das Glory Boards Touring seine Stärken aus und man bemerkt sofort wie steif das Board tatsächlich ist und wie sauber es im Wasser liegt. Wir zählen das Glory Boards Touring zu den schnellsten Boards mit dem besten Geradeauslauf in dieser Klasse. Das eckige Squash Tail gibt dem Paddler auch Stabilität, wenn er zwei Schritte nach hinten setzt, die Nose aus dem Wasser hebt und einen schnellen Raceturn macht. Dank dem Tailkick spürt man dabei immer, wo der Fuß steht.

Wir empfehlen das Glory Boards Touring 12‘6‘‘ an die sportlichen Paddler und sogar Racer, welche schnell und weit paddeln möchten, aber nicht auf den Komfort eines Touring SUPs verzichten wollen. Ein Tourer aus der Oberklasse mit hervorragendem Preis-Leistungs-Verhältnis.

Glory Boards Touring SUP

SUP Ausstattung:

  • Bauweise: Double Layer, Double Layer Rails
  • Empfohlener Druck: 15 PSI
  • Finnen Setup: Slide In, Thruster Finnen Setup
  • Gewicht: 10,17 KG
  • Pumpe: Doppelhub Hochdruck Pumpe
  • Tragehandle: komfortabler, mit Neopren ummantelter Griff
  • Gepäcknetz: 1 x am Bug des Boards
  • Tailkick: vorhanden
  • Deckpad: durchgehendes EVA Pad im Diamont Cut, sehr guter Grip
  • Kajak Sitz Vorbereitung: nicht vorhanden
  • Luft Ein und Auslass Ventil: am Bug des Boards
  • Transport Bag: sehr leicht mit Tragegurten

Steifigkeits Test Glory Boards Touring 12‘6‘‘ x 30‘‘

Gloryboards Touring SUp Steifigkeits MEssung

Lieferumfang:

  • Glory Boards Touring 12‘6‘‘ x 30‘‘
  • 1 Stk. Mittel Finne und 2 Stk. Side Finnen, Slide In
  • Doppelhub Hochdruck SUP Pumpe mit Manometer
  • Boardleash
  • leichte Tragetasche

Gloryboards Touring SUp Board Action

Preis: Glory Boards Touring 12‘6‘‘ x 30‘‘ € 849,-

Starboard Touring Deluxe Single Chamber 2020 - 12‘6‘‘ x 30‘‘

Das Starboard Touring Deluxe Single Chamber sieht seinem kleinen Bruder - dem Touring Zen - nur auf dem ersten Blick zum Verwechseln ähnlich. Wirft man einen genauen Blick darauf, dann erkennt man schnell, wo die Unterschiede liegen. Was Starboard beim „Zen“ Core Essentials nennt, ist beim „Deluxe“ durch eine wahre Pracht an Features ersetzt. Verschweißte Nähte und Welding Technologie machen dieses Double Layer Board zu einem Leichtgewicht. Mit 8,98 KG zählt das Starboard Touring Deluxe Single Chamber zu den Spitzenreitern. Neben den verschweißten PVC Lagen wird seitens Starboard auch auf das verwebte Dropstich Material hingewiesen, welches eine Ausdehnung lediglich in diagonaler Richtung erlaubt und dadurch zu einer erheblichen Erhöhung der Steifigkeit führen soll. Die Kanten des Touring SUPs sind darüber hinaus mit sogenannten 3K Kompressionsbändern verstärkt, was für zusätzliche Kontrolle sorgen soll. Die spezielle Starboard Touring Single Finne kann werkzeuglos in der verstärkten US-Box montiert werden. Tragegriffe befinden sich mittig und am Heck des Boards, ersterer ist komfortabel mit Neopren ummantelt und lässt sich sehr gut greifen. Ein weiteres Highlight am Starboard Touring Deluxe SUP ist der an der Seite am Oberdeck angebrachte Schultergurt, welcher bei Paddel Pausen ebenfalls als Paddelhalter fungieren kann. Das Deckpad im vorderen Bereich ist angenehm weich und in Elefantenhautoptik verbaut, für zusätzlichen Grip hat man sich am Heck für ein EVA Pad in Diamond Cut entschieden. Beides geht nahtlos ineinander über und ist sehr gut verarbeitet. Dieses Touring SUP kommt mit zwei Gepäcknetzen, eines davon wie üblich vor dem Deckpad und eines hinter dem Standbereich. Trotz des hinteren Gepäcknetzes verbleibt genügend Platz am Deck, um einen Fuß nach hinten zu stellen, um für Raceturns die Nose aus dem Wasser zu heben. Am Oberdeck an der Nose des Touring Boards hat Starboard ein FCS Insert zur Montage einer GoPro oder ähnlichen Equipment verbaut. Um einen perfekten Release zu garantieren, hat man dem Touring Deluxe auch eine Wasserabriss Kante am Unterwasserschiff des Hecks spendiert. Eine sehr leichte SUP-Leash aus recyceltem Plastik und eine hochwertige TIKI SUP Hochdruck Pumpe sind ebenfalls Bestandteil des Starboard Touring Deluxe.

Starboard Touring Deluxe

Das Ein- und Auslassventil befindet sich beim Starboard Touring Deluxe am Heck des Boards, was das Aufrollen leider etwas schwieriger macht.

Starboard Touring Deluxe

iSUP Fahreigenschaften

Unabhängig vom Preis macht das Starboard Touring Deluxe einen sehr viel hochwertigeren Eindruck als das Starboard Touring Zen. Und auch auf den ersten Metern auf dem Wasser spürt man einen deutlichen Unterschied. Subjektiv betrachtet fühlt sich das Board sehr steif an, aber auch der Geradeauslauf ist besser als beim kleinen Bruder. Ob dies der verstärkten Rail oder wohl eher der Touring Finne geschuldet ist, sei dahingestellt. Das Board macht auf Anhieb Laune und schiebt sich geradezu durchs Flachwasser. Das Touring Deluxe ist äußerst kippstabil und sowohl Anfänger als auch Fortgeschrittene Paddler werden sich auf Anhieb damit wohl fühlen. Das breite Heck verleiht dem Paddler hervorragende Stabilität, auch wenn man ein oder zwei Schritte nach hinten tritt und sich am Raceturn versucht. Dabei stört das hintere Gepäcknetz nur im ersten Moment, hat man sich erstmal daran gewohnt, so wählt man den ersten Schritt etwas größer und steigt darüber. Das zweite Gepäcknetz wird in der Regel nur bei Mehrtagestouren beladen, somit bietet Starboard mit dem Deluxe ein breites Anwendungsgebiet. Selbst bei aufkommendem Wind und leichten Wellen spürt man kein unangenehmes Wackeln oder massiven Geschwindigkeitsverlust.

Aufgrund seiner Ausstattung zählt das Starboard Touring Deluxe SUP zu den absoluten Spitzenreitern. Doch auch Verarbeitung, Bauweise und eine plastiklose Verpackung müssen an dieser Stelle noch einmal erwähnt werden. Dieses Touring SUP Board richtet sich an sportliche Paddler, die lange Touren planen und auf keinerlei Komfort verzichten wollen!

Starboard Touring DeluxeStarboard Touring DeluxeStarboard Touring Deluxe

SUP Ausstattung:

  • Bauweise: Verschweiste Double Layer, mit welded Double Layer Rails
  • Empfohlener Druck: 15 – 18 PSI
  • Finnen Setup: Single Finne, US-Box
  • Gewicht: 8,98 KG
  • Pumpe: Starboard TIKI Doppelhub Hochdruck Pumpe
  • Tragehandle: komfortabler Neopren ummantelter Griff
  • Gepäcknetz: 1x am Bug des Boards und 1x am hinteren Teil des Deckpads
  • Tailkick: nicht vorhanden
  • Deckpad: Elefantenhaut im vorderen Bereich und am Heck EVA Pad mit Diamont Cut, sehr guter Grip, hervorragender Komfort
  • Kajak Sitz Vorbereitung: nicht vorhanden
  • Luft Ein und Auslass Ventil: am Heck des Boards
  • Transport Bag: sehr komfortabel und leicht

Steifigkeits Test Starboard Touring Deluxe Single Chamber 2020 - 12‘6‘‘ x 30‘‘

Starboard Deluxe Touring

Lieferumfang:

  • Starboard Touring Deluxe Single Chamber 2020 - 12‘6‘‘ x 30‘‘
  • 1 Stk. Starboard Touring Finne, US-Box
  • Doppelhub Hochdruck Tiki SUP Pumpe mit Manometer
  • Leichte Boardleash aus recycelten Plastik
  • Komfortables und ultraleichtes Boardbag mit Tragegurten

Starboard Deluxe Touring

Preis: Starboard Touring Deluxe Single Chamber 2020 - 12‘6‘‘ x 30‘‘ € 1.059,-

Naish Glide 14‘0‘‘ x 30‘‘ € 1.299,-

Das Naish Glide Touring SUP hat zwei erhebliche Vorteile zu allen anderen Boards in diesem Vergleich: zum einen ist es ein 14 Zoller, also etwas länger als die oberen drei Stand Up Paddle Boards und zum anderen wird das Naish Glide mit 20 PSI aufgepumpt. Diese Tatsachen lassen auf vieles hoffen, doch zuerst zur Ausstattung dieses SUP Boards. Die verschweißten Double Layer und der Fusion Dropstitch sorgen für die Steifigkeit bei maximal geringem Gewicht. Gemessene 11,78 KG sind für einen 14 Zoller bei einer 30 Inch Breite nicht viel. Die lange Kante und die 10.0 Single US-Box Finne sollen für einen überdurchschnittlichen Geradeauslauf sorgen. Insgesamt schlägt das Glide in 14 Zoll die Brücke zwischen dem Naish One und dem Naish Maliko in der Naish iSUP Board Range. Tragegriffe finden wir nicht nur in der Mitte und am Heck des Boards, zusätzlich gibt es Tragegriffe mittig an beiden äußeren Seiten und an der Nose des SUP Boards, alle Griffe sind komfortabel mit Neopren ummantelt und lassen sich sehr gut greifen. Das Gepäcknetz im vorderen Bereich fällt sehr großzügig aus und bietet jede Menge Platz für Drybags und dergleichen. Ein deutlich kleineres Bungee Netz befindet sich am hinteren Ende des Deckpads. Im vorderen Bereich der Standfläche findet sich ein Mount für eine Actioncam oder ähnliches Equipment. Darüber hinaus wurde dem Naish Glide eine sogenannte Hydroslick Edge am Heck des Unterwasserschiffes spendiert, um einen sauberen Wasserabriss zu garantieren.

Naish Glide Touring SUP

Das EVA Pad in Elefantenhautoptik ist komplett durchgezogen und lediglich im Standbereich wurde mit einem Diamontcut für zusätzlichen Grip gearbeitet. Das Ein- und Auslassventil befindet sich, wie bei Naish gewohnt, an der Nose des SUP Boards.

Naish Glide Touring SUp

iSUP Fahreigenschaften

Bereits beim ersten Paddelschlag erinnert man sich schlagartig an den alten Spruch „Länge läuft“. Und tatsächlich: das Naish Glide in 14‘0‘‘ ist eine Klasse für sich, es fühlt sich äußerst steif an und nach kurzer Eingewöhnung ist kaum ein Seitenwechsel mit dem Paddel nötig. Die lange Rail und die Touring Finne leisten ausgezeichnete Arbeit. Und nun wird uns schlagartig klar, warum Naish will, dass wir das Board bis 20 PSI aufpumpen. Wir haben das Board abseits unseres Tests gegen ein 14‘0‘‘ Touring Hardboard auf Flachwasser gefahren und der Unterschied war sehr gering, aber natürlich nach wie vor vorhanden. Trotz 30‘‘ Breite ist das Glide unglaublich schnell und gleichzeitig stabil, kein nervöses Gezappel und keine Spur von Kibbeligkeit. Auch beim Glide sorgt ein breites Squash Tail Heck für Stabilität, wenn man nicht hinten tritt. Verändern sich die Bedingungen von Flachwasser zu kabbeligen Wellen merkt man zwar aufgrund der Länge mehr Angriffsfläche, aber aufgrund er schnittigen Outline und der Wasserabrisskante verliert man nur minimal an Geschwindigkeit. Dank der beiden Gepäcknetze und der komfortablen Breite steht auch Mehrtagestouren nichts mehr im Wege.

Das Naish Glide in 14 Zoll ist ein sanfter Racer oder ein schnittiger Tourer mit viel Komfort und Ausstattung. Wir empfehlen dieses Touring SUP an Paddler die Abenteuer und Performance verbinden wollen, aber keinen Platz für ein Hardboard haben.

Naish glide Touring SUpNaish glide Touring SUpNaish glide Touring SUpNaish glide Touring SUp

SUP Ausstattung:

  • Bauweise: Verschweißte Double Layer, mit laminierten Double Rails
  • Empfohlener Druck: 20 PSI
  • Finnen Setup: Single Finne, US-Box
  • Gewicht: 11,78 KG
  • Pumpe: Naish Doppelhub Hochdruck Pumpe
  • Tragehandle: komfortabler Neopren ummantelter Griff
  • Gepäcknetz: 1x am Bug des Boards und 1x am hinteren Teil des Deckpads
  • Tailkick: nicht vorhanden
  • Deckpad: Elefantenhaut durchgezogen und im Standbereich EVA Pad mit Diamont Cut, sehr guter Grip, hervorragender Komfort
  • Kajak Sitz Vorbereitung: nicht vorhanden
  • Luft Ein und Auslass Ventil: an der Nose des Boards
  • Transport Bag: etwas sperrig, mit Rollen und gepolsterten Tragegurten

Steifigkeits Test Naish Glide 14‘0‘‘ x 30‘‘

Naish Glide SUP Tourer

Lieferumfang:

  • Naish Glide 14‘0‘‘ x 30‘‘
  • Doppelhub Hochdruck Tiki SUP Pumpe mit Manometer
  • Boardbag mit Rollen und Tragegurten

Naish Glide SUP Tourer

Preis: Naish Glide 14‘0‘‘ x 30‘‘ € 1.299,-


Das könnte ebenfalls interessant sein für Dich:



2020-07-19 10:07:16
Wir haben das Kiteladen Test-Team mit einigen SUP Paddel losgeschickt, um die Unterschiede bei den Einsteiger Carbon Paddel besser verständlich zu machen. So gut wie jeder Hersteller hat Carbon SUP mehr ...

2019-01-27 07:24:12
Wir haben die Windpause in Kapstadt genutzt und haben uns mit dem Red bull King of the Air Teilnehmer Jerrie van de Kop zum Frühstück getroffen und ihn zum Interview gebeten. Wenn auch Du jetzt schon mehr ...

2019-01-03 09:44:29
Hat man erstmal den Entschluss gefasst mit dem Kitesurfen zu beginnen, wird man schnell in den Bann dieses aufregenden Sports gezogen. Man eignet sich wissen an, noch lange bevor man überhaupt einen mehr ...


Kommentar eingeben

Die Erfassung durch Google Analytics auf dieser Website wird zukünftig verhindert.