Testbericht: Levitaz Shaka und Cruizer zum Kite- und Wingfoilen

20.07.2021 12:15

Das Thema Hydrofoil im Wassersport Bereich wird immer größer und vielseitiger. Leider wird es damit nicht einfacher, sich einen Überblick über den Markt zu verschaffen und ein passendes Foil zum Kitefoilen, Wingfoilen, SUP Foilen, Wakefoilen, Downwindfoilen, Surffoilen oder Pumpfoilen zu finden.

Das Kiteladen Test-Team hatte in den vergangenen Monaten die Möglichkeit, die gesamte Levitaz Shaka Series und das Cruizer Carbon Kitefoil Setup in verschiedenen Bedingungen und sowohl mit Kite als auch mit Wing zu testen. Wir erläutern in diesem Beitrag, welches Foil sich für welche Bedingungen, Könnerstufen und Kite oder Wing sich eignet.

Levitaz Shaka und Cruizer Foil testbericht

Hydrofoil Tech Talk

Wieso reicht es nicht aus, den Front-Wing nach der Größe der Oberfläche auszuwählen?

Die Surface Area oder Oberfläche eines Foil-Wings sagt nur bedingt etwas über die Fahreigenschaften und dessen Eignung aus. Neben der Größenangabe für die Oberfläche in cm² ist auch die Form und die Dicke des Profils ausschlaggebend und entscheidend für die Performance und den Einsatzzweck eines Hydrofoils.

Wer sich noch an die „erste“ Generation Kitefoils vor ein paar Jahren erinnert - als Kitefoilen für eine breite Masse an Wassersportlern populär wurde - der wird auch die Veränderung in Größe und Shape von damals zu heute bemerkt haben. Die Foilwings sind größer geworden und viele „Freeride/Beginner“ Foils von damals werden inzwischen in dieser Größe gar nicht mehr angeboten. Ein Beispiel dafür ist auch das Levitaz Element Kitefoil, welches mit einer Surface Area von 800cm² und einer Medium Aspect Ratio ein klassischer Vertreter der Freeride Foils von damals war.

Was sagt die Größe eines Foil-Wings aus?

Die Oberflächengröße eines Foil-Wings gibt ohne Angabe der Profildicke und ohne Aspect Ratio nicht viel Auskunft über die Performance.

Levitaz Foilwings im Überblick

Was sagt die Aspect Ratio über einen Foil Wing aus?

Die Aspect Ratio sagt viel über Dein Hydrofoil aus. Egal ob Du Kitesurfer, Wingfoiler oder Surffoiler bist - auf die Aspect Ratio solltest Du vor dem Kauf einen Blick werfen.

High Aspect Foilwing Fahreigenschaften:

Foils mit einer hohen Aspect Ratio erreichen höhere Geschwindigkeiten als Low Aspect Ratio Foils. Die Fahreigenschaften sind jedoch nicht besonders fehlerverzeihend. Bei den Kitesurfern sind High Aspect Foils beinahe nur in der Raceszene vertreten, doch bei Fortgeschrittenen Wingsurfern und Surffoilern sieht man immer öfter die schlanken High Aspect Ratio Foils im Einsatz. Diese Foils gleiten besonders gut und haben einen sehr großen Geschwindigkeitsbereich. Aufgrund der Spannweite drehen High Aspect Foils nicht so enge Radien und reagieren bei unzureichender Geschwindigkeit gerne mit einem Strömungsabriss.

Diagram High Aspect vs. Low Aspect

Die Darstellung verdeutlicht ganz klar den Unterschied zwischen Low Aspect Foilwings und High Aspect Foil Wings.

Was sagt die Profildicke über das Foil aus?

Ein Hydrofoil funktioniert im Grunde wie ein Flugzeug. Geschwindigkeit und das Wing-Profil erzeugen Auftrieb und lassen das Flugzeug bzw. das Foilboard abheben. Wie oben bereits erwähnt, führen viele Wege zum Ziel und deshalb werfen wir einen Blick auf die Profildicke eines Hydrofoils.

Umso dicker ein Flügel Profil ist, desto mehr Auftrieb generiert dieses, doch mit einem dicken Profil geht auch ein erhöhter Drag (Widerstand) einher. Vereinfacht ausgedrückt bremst ein zu dickes Profil aufgrund des eigenen Wasserwiderstands das Foil aus und macht es ineffizient.

Doch grundsätzlich lässt sich sagen, dass eine dünne Profildicke (mit einer geringen Chordlänge) auf ein schnelles Foil hinweist.

foilwing dünnes und dickes profil

Welche Foil Mastlänge für welche Bedingungen?

Die Länge des Foilmast ist hauptsächlich für Foil Einsteiger und Reviere mit geringer Wassertiefe von Interesse. Denn neben Foilracern, die in der Regel sehr lange Masten bis 110cm wählen, pendeln sich die Wassersportler auf Foilmasten zwischen 80 und 95cm ein.

Warum wählen Anfänger kürzere Foilmasten?

Foil Beginner wählen kürzere Foilmasten weil Stürze aus geringerer Höhe und mit einer geringeren Hebelwirkung passieren. Mit zunehmenden Fahrkönnen bedeutet ein längerer Mast auch mehr Freiheit und erweitert die Möglichkeiten an Manövern und auch in Wellen zu foilen.

Carbon Foil oder Alufoil?

In der Regel bezieht sich dieser Ausdruck auf den Foil-Mast, da die Wings inzwischen mit wenigen Ausnahmen aus Carbon gefertigt werden. Beim Foilmast gibt es zwei Eigenschaften, die es zu beachten gibt: Eine hohe Steifigkeit und ein geringes Gewicht. Moderne, hochwertige Alumasten können durchaus eine höhere Steifigkeit als manche Carbonmasten bei gleichem Gewicht aufweisen. Leider lässt sich keine allgemein gültige Aussage treffen, wie man erkennt welcher Mast der Richtige ist.

Neben den Performance Eigenschaften ist auch der ungleich höhere Preis eines Carbonfoils entscheidend für dessen Anschaffung.

Levitaz Cruizer am Kite

Modulares Foil – Kompatibilität

Wer sich für die Anschaffung eines Hydrofoils entscheidet, der sollte auf ein modulares Foilsystem setzen. Wichtig dabei ist es darauf zu achten, dass der Hersteller auch andere Winggrößen (idealerweise verschiedene Low und High Aspect Wings, Rearwings und unterschiedliche Fuselages) passend zum Foil anbietet. Nur so kannst Du Dein Foil für viele verschiedene Bedingungen und womöglich sogar Sportarten übergreifend zum Kitefoilen, Wingfoilen, Surffoilen, SUPfoilen, Wakefoilen und Pumpfoilen verwenden.

Levitaz Hydrofoils

Hinter der Firma Levitaz verbirgt sich der weltweit tätige Konzern Geislinger GmbH. Der im Bau von Schiffskupplungen führende Konzern hat in Kärnten (Österreich) eine hochmoderne Produktionsstätte für Schiffskupplungen und Dämpfer. Das Know-how und die jahrzehntelange Erfahrung wird seit der Gründung von Levitaz für die Entwicklung von performanten und leichten Hydrofoils genutzt. Die Entwicklung und Produktion von Levitaz Foils findet in Österreich statt.

Levitaz Shaka und Cruizer Testbericht

Levitaz Cruizer - Allgemeines

Der Levitaz Cruizer Frontwing mit 1.000cm² Oberfläche ist ein Freeride Kitefoil Wing, der sowohl mit dem Levitaz Carbon Masten als auch mit dem Hybrid Masten kombiniert und gefahren werden kann. Der Cuizer Carbon Foilwing mit einer Aspect Ratio von 4,2 richtet sich an Kitefoil Freerider, die gerne einen agilen Wing mit großer Geschwindigkeits-Range fahren.

Der Cruizer Frontwing ist bereits einige Jahre am Markt und hat nicht nur durch die actionreichen Bilder von Steven Akkersdijk für Furore gesorgt. Mit einer Liftgeschwindigkeit von gerade einmal 9,2 Knoten liftet Dich der Cruizer für ein reinrassiges Kitefoil relativ früh aus dem Wasser. Doch der Levitaz Cruizer ist keines dieser langweiligen Freeride Foils, die sich zwar super einfach fahren lassen, sich dafür aber ständig eingeloggt anfühlen.

Levitaz Cruizer - Details

Der Carbon Frontwing kann sowohl als reinrassiges Carbon Setup mit einem Carbon Mast oder dem Levitaz Hybrid Masten kombiniert werden. Der Carbonmast ist in 96cm erhältlich und die Levitaz Hybrid Foilmasten in den Längen 40cm, 60cm, 80cm.

Das Levitaz Cruizer Kitefoil Set ist mit einer „low Drag“ Edelstahl Fuselage in 60 cm Länge ausgestattet.

Alle Einzelteile sind äußerst präzise und passgenau gefertigt, sämtliche Komponenten sind perfekt aufeinander abgestimmt und lassen keine Wünsche offen. Das Levitaz Cruizer Foilset beinhaltet auch Wingcover, Mastcover und ein Travelbag, um Kratzer beim Transport zu verhindern.

Das Cruizer Foil wird mit vier Schrauben am Board befestigt, Track Abstand 90mm (Standard).

Levitaz Cruizer Kitefoil alle Einzelteile

Anzahl Schrauben zur Montage:

  • 4 Stk. Frontwing
  • 2 Stk. Rearwing
  • 4 Stk. Foilmount

Die Montage des Levitaz Cruizer Foil Setup ist denkbar einfach, egal ob du mit Carbon Mast oder Hybrid Mast unterwegs bist - es sind lediglich wenige Handgriffe und ein paar Minuten für die Montage nötig.

Levitaz Cruizer - Fahreigenschaften

Das Levitaz Cruizer Kitefoil steigt bereits bei einer geringen Anfahrtsgeschwindigkeit von 9,2 Knoten aus dem Wasser und sofort wird klar, wie agil der Cruizer Frontwing ist. Sobald man sich in gleichmäßiger Fahrt befindet und das Foil gut angeströmt wird, liefert das Cruizer Foil eine sehr gute Stabilität und eine überdurchschnittlich große Geschwindigkeit Range.

An das loose Gefühl der Pitchachse bei langsamer Fahrt muss man sich zwar ein wenig rantasten, aber nach ein bisschen Eingewöhnungszeit und der richtigen Gewichtsverteilung ist das schnell vergessen. Auf der Rollachse verhält sich das Cruizer Foil sehr stabil, einzig wenn der Tip des Foil-Wings bei enormen Schräglagen aus dem Wasser ragt, saugt er manchmal Luft und ein Strömungsabriss ist die Folge. Die Yaw Achse des Cruizer Frontwings fühlt sich sehr spielerisch und agil an, damit sind sehr enge Radien und saubere Turns in allen Geschwindigkeitsbereichen möglich. Das Cruizer Foil macht sowohl mit der 60cm (original), als auch mit der 55cm Fuselage (Shaka) sehr viel Spaß. Dabei lässt die kürzere Fuselage noch engere Radien zu und macht vor allem in den Wellen wahnsinnig Spaß. Maximale Geschwindigkeit des Cruizers Front-Flügels liegt in etwa zwischen 35-40 km/h. Besonders hervorheben wollen wir die hervorragende Agilität des Levitaz Cruizer Foils, egal ob mit Carbon oder Hybrid Mast - der Cruizer Frontwing ist ein tolles Freeride Foil mit großem Geschwindigkeits Bereiich für Foil Beginner und Foil Aufsteiger. Nach oben hin wird das Cruizer Foilset nicht so schnell langweilig und kann getrost über viele Jahre hinweg gefahren werden.

KITELADEN EMPFEHLUNG

Das Levitaz Cruizer Foil empfehlen wir an Kitesurfer aller Könnerstufen, die ein schnelles, aber agiles Freeride Foil suchen!

Levitaz Shaka S - Allgemeines

Der Shaka S Frontwing ist mit 1.200 cm² der kleinste Flügel der Shaka Series und wurde 2021 zum ersten Mal releast. Der Shaka S war nur die logische Ergänzung zwischen dem Cruizer Foil und den großen Shaka Wings M & L.

Das Levitaz Shaka S Foil kann in einigen unterschiedlichen Disziplinen punkten, dazu zählen: Kitefoilen, Wingfoilen und Surffoilen.

Die Aspect Ratio von 3,8 ist perfekt gewählt und schafft die Grätsche zwischen leistungsstarkem Freeride Foil und spielerischer Einfachheit.

Levitaz Shaka S - Details

Auch beim Shaka S Wing hast du die Möglichkeit zwischen dem 96cm Carbonmast oder 40cm, 60cm, 80cm Hybrid Foilmast zu wählen. Eine 60cm Edelstahl Fuselage sorgt für eine gute Stabilität am Shaka S Foil.

Alle Einzelteile sind äußerst präzise und passgenau gefertigt. Anders als beim Cruizer Front Wing wird das Metall Interface, welches Mast Fuselage und Frontwing verbindet, bei der Shaka Series nicht benötigt. Das Levitaz Shaka S Foilset beinhaltet auch Wingcover, Mastcover und ein Travelbag um Kratzer beim Transport zu verhindern.

Das Shaka S Foil wird mit 4 Schrauben am Board befestigt, Montage Breite 90mm (Standard).

Levitaz Shaka S Kitefoil alle Einzelteile

Anzahl Schrauben zur Montage:

  • 4 Stk. Frontwing
  • 2 Stk. Rearwing
  • 4 Stk. Foilmount

Die Montage des Levitaz Shaka S Foil Setup ist denkbar einfach, egal ob du mit Carbon Mast oder Hybrid Mast unterwegs bist, es sind lediglich wenige Handgriffe und ein paar Minuten für die Montage nötig.

Levitaz Shaka S - Fahreigenschaften

Das Levitaz Shaka S Hydrofoil steigt bereits bei einer geringen Anfahrtsgeschwindigkeit von 7,5 Knoten aus dem Wasser und fügt sich nahtlos in Lücke zwischen dem Cruizer und Shaka M Foilset ein. Dieses Foil ist nur einen Ticken langsamer als das Levitaz Cruizer Foil, aber groß genug um bei auffrischenden Wind anstatt des Kites, den Wing zu nutzen oder in großen, schnellen Wellen Surffoilen zu gehen. Der Shaka S bietet dank der zusätzlichen 200cm² zum Cruizer mehr Stabilität auch bei langsamer Fahrt.

Nicht so ausgeprägt wie beim Cruizer Frontflügel fühlt sich auch der Shaka S Wing etwas loose über die Pitchachse an. Die Rollachse ist sehr ausgewogen und das Foil fühlt sich zu keinem Zeitpunkt eingeloggt an. Ganz im Gegenteil: die gesamte Shaka Series hat ein tolles „surfy“ Feeling und macht mega Spaß in den Wellen. Der Rearwing mit einer Größe von 300cm² reicht völlig aus und lässt keine Wünsche offen. Der Anstellwinkel des Backwings kann mit „Angle Shims“ getrimmt werden und für unterschiedliche Disziplinen oder Vorlieben angepasst werden.

Die maximale Geschwindigkeit ist nur ein wenig geringer als die des Cruizer Foilsets, aber aufgrund der Größe ist der Shaka S Wing viel zugänglicher für Foil Einsteiger.

KITELADEN EMPFEHLUNG

Das Levitaz Shaka S Foil empfehlen wir an Kitesurfer aller Könnerstufen bis etwa 95kg oder sehr leichte Wingfoiler und für fortgeschrittene Surffoiler in schnellen oder großen Wellen.

Levitaz Shaka M Wingfoil

Levitaz Shaka M - Redesigned

Der Levitaz Shaka M mit einer Oberfläche von 1.500cm² hat die mittlere Größe der Shaka Series und wurde 2021 als „Redesigned“ neu releast. Bei diesem Redesign wurde der Hauptaugenmerk auf eine verbesserte Konstruktion und weniger Gewicht gelegt.

Der Levitaz Shaka M Frontflügel ist das größte Multitalent aus der gesamten Levitaz Foil Range. Der Shaka M funktioniert sehr gut beim Kitefoilen, Wingfoilen, SUPfoilen und Surffoilen.

Die Aspect Ratio von 3,5 liefert genau die richtige Menge Lift, um alle Disziplinen abzudecken, ohne jemanden zu überfordern.

Levitaz Shaka M – Details

Anders als noch in der ersten Version bietet Levitaz nun auch den Käufern des Shaka M Foil Setup die Möglichkeit zwischen den 40cm, 60cm, 80cm Hybrid Foilmasten und dem 96cm Carbonmast zu wählen.

Auch beim Shaka M sorgt die 60cm Edelstahl Fuselage für ein stabiles Fahrgefühl.

Alle Einzelteile sind äußerst präzise und passgenau gefertigt, anders als beim Cruizer Front Wing wird das Metall Interface, welches Mast Fuselage und Frontwing verbindet, bei der Shaka Series nicht benötigt. Das Levitaz Shaka M Foilset beinhaltet auch Wingcover, Mastcover und ein Travelbag um Beschädigungen beim Transport zu verhindern.

Das Shaka M Foil wird mit 4 Schrauben am Board befestigt, Montage Breite 90mm (Standard).

Levitaz Shaka M Kitefoil alle Einzelteile

Anzahl Schrauben zur Montage:

  • 4 Stk. Frontwing
  • 2 Stk. Rearwing
  • 4 Stk. Foilmount

Die Montage des Levitaz Shaka M Foil Setup ist denkbar einfach, egal ob du mit Carbon Mast oder Hybrid Mast unterwegs bist, es sind lediglich wenige Handgriffe und ein paar Minuten für die Montage nötig.

Levitaz Shaka M – Fahreigenschaften

Das Shaka M Setup von Levitaz hat einen Liftspeed von gerade einmal 5,7 Knoten. Damit kannst Du in Schrittgeschwindigkeit neue Manöver lernen und musst keine Angst vor schmerzhaften Stürzen bei hoher Geschwindigkeit haben. Der Shaka M lässt sich auf kein Genre fixieren und fühlt sich sowohl im Flachwasser als auch in Wellen Zuhause.

Unterwegs mit dem Kite ist der Shaka M der perfekte Beginner Frontflügel. Langsam, nicht eingeloggt und variabel im Speed. Dünungswellen, die nicht zu schnell sind, lassen sich am Kite sehr schön ohne Kiteunterstützung abreiten, der Drehradius ist perfekt und der Shaka M schneidet durchs Wasser wie durch Butter. Auch am Wing macht der Shaka M viel Spaß! Hier ist je nach Rider Gewicht der Shaka M&L oder Shaka S&M eine gute Kombination, um verschiedene Bedingungen abzudecken. Der Flügel lässt sich einfach Anpumpen und gleitet bereits mit geringstem Wellenschub.

Die maximal zu erreichende Geschwindigkeit ist natürlich etwas geringer als mit dem Shaka S Frontflügel, dennoch ist die Geschwindigkeits-Range des Shaka M Foils mehr als ausreichend.

KITELADEN EMPFEHLUNG

Das Levitaz Shaka M Foil empfehlen wir an Kitefoil Beginner oder Allrounder, die nur mit einem Foil mit Kite und Wing unterwegs sein wollen. Das Shaka M Setup eignet sich auch für leichte Wingsurfer oder fortgeschrittene Wingsurfer bei Leichtwind oder bei stärkerem Wind für Winger um die 85kg.

Levitaz Shaka L Wingfoil

Levitaz Shaka L - Redesigned

Der Levitaz Shaka L mit einer Oberfläche von 2.000cm² ist der größte Frontwing in der Shaka Series. Auch der Shaka L wurde wie sein kleiner Bruder „M“ 2021 in seiner aktuellen Version released. Raus gekommen ist ein um 70% geringeres Coregewicht.

Zum Kitefoilen ist der Shaka L zu langsam bzw. zu groß, dafür eignet sich das Shaka L Foil perfekt zum Wingfoilen, SUPfoilen, Surffoilen oder Pumpfoilen.

Eine Aspect Ratio von 4,5 lässt Dich auch bei wenig Wind oder wenig Wellenschub abheben und den Flug genießen, ohne jemanden zu überfordern.

Levitaz Shaka L – Details

Aufgrund seiner Größe und der damit verbundenen Hebelwirkung ist die Auswahl der Mast Konstruktionen und Größen ein wenig eingeschränkt. Hier steht aktuell lediglich eine 70cm und 80cm Hybrid Foilmast Kombination zur Wahl.

Die 60cm Edelstahl Fuselage sorgt auch in Verbindung mit dem Shaka L für ein spurtreues und ausgewogenes Fahrgefühl.

Alle Einzelteile sind äußerst präzise und passgenau gefertigt. Anders als beim Cruizer Front Wing wird das Metall Interface, welches Mast Fuselage und Frontwing verbindet, bei der Shaka Series nicht benötigt. Das Levitaz Shaka L Foilset beinhaltet auch Wingcover, Mastcover und ein Travelbag, um Beschädigungen beim Transport zu verhindern.

Das Shaka L Foil wird mit 4 Schrauben am Board befestigt, Montage Breite 90mm (Standard).

Levitaz Shaka L Kitefoil alle Einzelteile

Anzahl Schrauben zur Montage:

  • 4 Stk. Frontwing
  • 2 Stk. Rearwing
  • 4 Stk. Foilmount

Die Montage des Levitaz Shaka L Foil Setup ist denkbar einfach, es sind lediglich wenige Handgriffe und ein paar Minuten für die Montage nötig. Der Shaka L wird seitens Levitaz nur in Verbindung mit dem 70/80cm Hybrid Masten angeboten.

Levitaz Shaka L – Fahreigenschaften

Das Shaka L Foil Setup von Levitaz hat den geringsten Liftspeed der gesamten Levitaz Foilrange - minimale 5,1 Knoten sind nötig, um mit dem Shaka L abzuheben. Der Shaka L Flügel ist dank seiner Größe und Fläche unglaublich gutmütig, kaum zu glauben wieviel handzahmer ein so großes Foil im Vergleich zu den Kitefoils (1000cm² und weiniger) ist. Das Shaka L hat auch dieses „surfy“ Feeling und auch wenn die Radien nicht ganz so eng sind, machen die Turns sehr viel Spaß damit.

In unserem Test war der Levitaz Shaka L unser ständiger Begleiter beim Wingfoilen. Das Foil überfordert keinen Anfänger, selbst Foil Einsteiger werden mit etwas Übung schnell ins Fliegen kommen. Kleine Dünungswellen und langsame Wellen lassen sich mit dem Shaka L kinderleicht abreiten, ohne sich zu verkanten.

Der Levitaz Shaka L lässt sich auch über Pumpbewegungen auf Geschwindigkeit halten, ohne den Wing oder das Paddel (beim SUPfoilen) einzusetzen. Der Shaka L ist ein ausbalancierter Flügel, der trotz seiner Größe die Verspieltheit seiner kleinen Brüder nicht verloren hat. Das Shaka L Foil ist ein sehr guter Mix aus Frühgleiter und Wellenschlitzer, ohne der Absicht zu überfordern.

Es gibt bestimmt schnellere Foils als das Shaka L Setup, aber kaum welche, die mehr Spaß machen!

KITELADEN EMPFEHLUNG

Das Levitaz Shaka L Foil empfehlen wir an Wingfoil Beginner und Wingfoil Aufsteiger, die bei durchschnittlichem Gewicht gerne in Leichtwind wingen wollen. Für schwere Rider ist der Shaka L Frontwing der Wing to go in allen Bedingungen.

Falls Du noch Fragen zu den Levitaz Foils hast, helfen wir Dir gerne weiter. Schreib uns eine Nachricht, ruf uns telefonisch an oder komm direkt im Kiteladen Surfshop in Oberndorf bei Salzburg vorbei, falls Du in der Nähe bist.


Das könnte ebenfalls interessant sein für Dich:



2021-06-01 12:10:37
Die aufblasbaren Wing Surfer sind nach wie vor in aller Munde! Eine schier unglaubliche Anzahl an Herstellern hat nach den zahlreichen Bildern und Videos von Robby Naish und seinem Team ebenfalls mehr ...

2019-01-27 07:24:12
Wir haben die Windpause in Kapstadt genutzt und haben uns mit dem Red bull King of the Air Teilnehmer Jerrie van de Kop zum Frühstück getroffen und ihn zum Interview gebeten. Wenn auch Du jetzt schon mehr ...

2020-01-26 14:15:54
Mit dem Kauf eines aufblasbaren SUP oder eines Stand up Paddle Hardboards stehst Du ebenso vor der Wahl des richtigen SUP Paddels. Du bist noch neu beim Stand up Paddeln und fühlst Dich jetzt schon mehr ...


Kommentar eingeben

Die Erfassung durch Google Analytics auf dieser Website wird zukünftig verhindert.